Praxis Dr. med. Wolfgang Dietrich, Leopoldstr. 151a, 80804 München

Krebsfrüherkennungsuntersuchung

Die Krebsvorsorge nach den Krebsfrüherkennungs-Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses umfasst die Vorsorge verschiedener Krebserkrankungen bei Männern und Frauen:

Für Frauen
Früherkennung von Krebserkrankungen des Genitales ab dem Alter von 20 Jahren sowie zusätzlich der Brust und der Haut ab dem Alter von 30 Jahren, zusätzlich Früherkennung von Krebserkrankungen der Brust (Mammographie-Screening) ab dem Alter von 50 Jahren bis zum Ende des 70. Lebensjahres.
Diese Untersuchungen werden üblicherweise vom Frauenarzt veranlasst.

Für Männer
Früherkennung von Krebserkrankungen der Prostata, des äußeren Genitales und der Haut ab dem Alter von 45 Jahren. Die Vorsorgeuntersuchung besteht aus einer gezielten Anamnese, der Inspektion und Palpation des äußeren Genitales, dem Abtasten der Prostata vom After aus und dem Abtasten der regionären Lymphknoten. Die Untersuchung kann jährlich durchgeführt werden, und wird üblicherweise beim Urologen durchgeführt.

Für Männer und Frauen
Früherkennung von Krebserkrankungen des Rektums und des übrigen Dickdarms ab dem Alter von 50 Jahren. Dies umfasst für Frauen ab dem Alter von 50 bis 55 Jahren einen jährlichen Schnelltest auf occultes Blut im Stuhl und ab dem Alter von 55 Jahren eine Darmspiegelung, die bei normalem Befund nach frühestens zehn Jahren wiederholt werden soll. Männer sollen ab dem Alter von 50 Jahren direkt die erste Darmspiegelung erhalten. Die Beratung zur Darmkrebsvorsorge, die Stuhltests und die Überweisung zur Darmspiegelung erfolgt in der Hausarztpraxis.

Hautkrebsfrüherkennungsuntersuchung
Die Untersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs umfasst eine Untersuchung der gesamten Haut, einschließlich Kopfhaut und Mundschleimhaut auf verdächtige Veränderungen ab dem Alter von 35, alle 2 Jahre.

Gerne beraten wir Sie bezüglich der für Sie in Frage kommenden Vorsorgeuntersuchungen.